Frick Polstermöbel - exklusive Designs aus Wasserbüffelleder

Frick Polstermöbel

Seit Jahren entwickeln wir mit eigenen Designern exklusive Polstermöbel. So können wir auch jederzeit Sonderanfertigungen nach Kundenwünschen herstellen und bieten Ihnen ganz besondere Stücke wie beispielsweise unsere Wasserbüffelgarnituren.

Sie können sich bei uns ganz auf Ihre Lieblingsgarnitur konzentrieren, um die Lieferung kümmern wir uns. Mit unserem eigenen Fuhrpark liefern wir Ihnen Ihre Garnitur deutschlandweit und nach Österreich und in die Schweiz frei Haus.

Qualität

100% Made in Germany

Fuhrpark

Wir liefern selbst

Wir unterstützen die

Krebsforschung Heidelberg

Polster Frick im TV

Überzeugen Sie sich selbst von unserer Qualität und besuchen Sie uns auf unseren Messen.

Wir liefern selbst, dank unseres eigenen Fuhrparks und unseres sehr gut ausgebildeten Personals.

Wir sind stolz, die deutsche Krebsforschung in Heidelberg unterstützen zu können.

Das Geschäftsführer-Ehepaar Walter und Vasilica Frick links und rechts im Bild bei der Check-Übergabe.

Unser Betriebsgelände

Unsere Leistungen

 

Wir stellen Polstermöbel der Spitzenklasse her. 


Wir verarbeiten exklusives Bullendickleder und natur-belassenes Wasserbüffelleder, welches nur pflanzlich gegerbt ist - OHNE CHEMIE. Wasserbüffelleder ist ein warmes Leder.

Auf Wunsch fertigen wir auch in Stoff und nach Maß sowie edle Holzgestell-Garnituren in jeder Holzart. 


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und nennen Sie uns Ihre Wünsche. Wir beraten Sie kompetent und stilsicher auf unserem Messestand.

Messetermine

18.11. - 26.11.2017
Stuttgart; Familie + Heim
29.11. - 03.12.2017
München; Heim + Handwerk
 

Unsere Referenzen

  • INNENMINISTER VON BADEN WÜRTTEMBERG
  • BAYERISCHER REGIERUNGSPRÄSIDENT
  • DIE PRÄSIDENTIN DES DEUTSCHEN PATENTGERICHTS IN MÜNCHEN
  • GRÜNDER DER OBI BAUMÄRKTE IN HANNOVER
  • INHABER DER ULMER BRAUEREI
  • VORSTAND DER VOLKSBANK MESSKIRCH
  • BÜRGERMEISTER DER STADT BAD DÜRRHEIM
  • BÜRGERMEISTER DER STADT WÄCHTERSBACH
  • VORSITZENDER RICHTER BEIM BUNDESGERICHTSHOF IN KARLSRUHE